Transformers 5 The Last Knight Premier Edition Voyager Decepticon Nitro

Transformers 5 The Last Knight Premier Edition Voyager Decepticon Nitro Transformers 5 The Last Knight Premier Edition Voyager Decepticon Nitro
  • momentan nicht verfügbar
  • ArtikelNr.: hsC2405
  • Unser Preis: 45,90 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand
Hersteller:
Kategorie:
Figurenart:
Größe:

Beschreibung

Zum Kinoblockbuster die volle Action:
Transformers 5 The Last Knight Premier Edition Voyager Decepticon Nitro

Autobots und Decepticons liefern sich auch im fünften Action-Spektakel den ultimativen Kampf auf der großen Kinoleinwand. Es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten und neuen Charakteren...

Diese Transformers Actionfigur von Hasbro im Voyager-Size basiert auf dem Kinoerfolg 'Transformers 5: The Last Knight' und kann sich in 35 Schritten vom Roboter in einen Alternativmodus transformieren.
Er wird gemeinsam mit Zubehörteilen und Anleitung in einer sammlerfreundlichen Fensterboxverpackung geliefert.

Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile!

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 4 Artikelbewertungen vor)

Teile anderen Kunden deine Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Stelzer Anton Anton Peter S., 18.10.2017

Ich bin von dem Transformer sehr begeistert die Details sind der Hammer ich hab ihn in meine Glasvitrine gestellt.
Ich muss allerdings sagen das ich es nicht geschafft habe ihn zu transformieren die Anleitung ist sehr kompliziert aber dennoch ein Klasse Teil für jung oder alt (alt nur wenn man sie sammelt)

Tolle Figur Danilo P., 04.08.2017

Zunächst einmal ein großes Lob an den AF24 Service. Scorn wurde bereits zwei Wochen vor Erscheinungstermin versendet.

Auf Decepticon Nitro, bzw. Nitro Zeus, wie er eigentlich heißen sollte habe Ich mich am meisten gefreut. Nun habe Ich ihn und bin schlichtweg begeistert.
Optisch macht Nitro vor allem im Robotermodus was her doch auch der Jet sieht für einen Jet-Transformer sehr sehr gut aus und hat wenig deutliche Roboterteile unter dem Jet und sieht somit auch von der Seite sehr realistisch aus. Die Transformation war beim ersten mal sehr kompliziert, was allerdings hauptsächlich daran lag, dass die linke Schulter out of the box leider falschherum angeschraubt war, was somit die Transformation deutlich verschwert hat. Darüber kann Ich allerdings hinwegsehen und immernoch 5 Sterne geben, da Ich dieses Problem selber lösen konnte.
Die Bemalung ist auch ganz gut, könnte aber auch besser sein. Ein schönes Gimmick ist auch, dass Nitro Headmaster/Titanmaster kompatibel ist und man somit den Kopf des bald erscheinenden Deluxe Cogman an ihm verwenden kann. Den einzig großen Kritikunkt sehe Ich in der Transformation der Tragflächen, bzw. seiner Booster am Rücken, denn dabei ist es mir sehr oft passiert, dass ein Teil ständig abgefallen ist. Generell sind die Booster/Tragflächen an meiner Kopie der Figur sehr locker und fallen bei ein bisschen Druck einfach ab.
Der grandiose Roboter- und Jetmodus und die komplexe Transformation gleichen diese kleinen Probleme aber wieder aus und somit gibt es für mich dennoch 5 Sterne! Eine absolute Kaufempfehlung!

Enttäuschung! Oliver G., 01.08.2017

Eigentlich hatte ich mich auf Nitro sehr gefreut, bin aber doch sehr sehr enttäuscht. An sich ist die Figur optisch ziemlich gelungen. Leider überwiegen aber die Probleme, die ich mit dieser hatte.
Schade finde ich es in erster Linie, dass die Figur zwar über Waffen verfügt, diese aber nicht abnehmbar sind, weder die Kanone an seinem rechten Arm, noch die Armbrust an seinem linken Arm. Dann verfügt er über einen Headmaster, der Kopf lässt sich demnach abnehmen, jedoch lässt dieser sich dann in keinen Miniroboter transformieren. Für mich also dann doch kein reiner Headmaster. Da der Kopf bei der Transformation oder sonstigem bewegen der Figur häufiger abfällt, erweist sich dieses Feature letztendlich doch eher als störend für mich.
Die Transformation ist zumindest in meinen Augen sehr, sehr komplex, weshalb ich es selbst mit Hilfe eines Videos nicht geschafft habe. Am Rücken befinden sich außerdem zwei Klappen (keine Ahnung, wie ich die genau nennen soll), die schnell aus der Angel herausfallen. Man hat also nur bedingt seinen Spaß mit dieser Figur. Im Robotermodus macht er optisch aber einiges her im Regal, daher unverzichtbar. Als Filmcharakter durfte er in meiner Sammlung sowieso nicht fehlen.

Shockwaves Bruder aka KSI Boss aka Decepticon Nitro Zeus - Headmasterkompatibel!!!!! Sebastian Matthias R., 20.07.2017

Die Voyager-Wave 3 von Transformers The Last Knight bringt uns dieses Mal eine fast brandneue Figur: Decepticon Nitro (Zeus).

Zunächst einmal bleibt hervorzuheben: Endlich mal wieder ein Decepticon als Jet, dafür schon mal vielen Dank! Nitros Jet-Modus ist zweifarbig, bestehend aus hellgrauer Farbe mit einigen schwarzen Teilen, der Jet sieht sehr sauber aus, dafür fehlen kleine Farb-Applikationen. Um Nitro als Jet aufzustellen, kann man an der Vorderseite unten am Cockpit eine Landekufe ausfahren, im hinteren Flugzeugbereich sind zwei kleine Spitzen angebracht, die Räder darstellen sollen, die allerdings nicht rollen. Von der Größe lässt sich Nitro im Jet-Modus gut mit dem Voyager Megatron vergleichen. Leider kann ich nicht beurteilen, welcher reale Jet hier als Vorbild für Nitros Alt-Modus verwendet wurde.

Ein schönes Detail ist das Cockpit, das sich öffnen lässt und in das sich Titan-/Headmaster-Figuren reinsetzen lassen (Näheres dazu siehe unten).

Als Accessoires sind mitgeliefert zwei weiß-bemalte Raketenwerfer, die sich am Jet an den Flügeln anbringen lassen.

Die Transformation mit 35 Schritten ist wahrlich nicht kurz, aber etwas einfacher, als befürchtet, hat aber auch einige kleine Tücken, was das Backpack angeht.

Nitro Zeus Roboter-Modus sieht nicht nur wirklich cool aus, er ist es auch. Als Roboter eine wirklich tolle Figur. Nitro ist vom Look her eine Mischung aus dem DotM Voyager Shockwave und dem KSI Boss aus AoE, für Letzteren gab es aber keine Figur. Der Kopf sieht dem von Shockwave zwar ähnlich (ein Auge), hat aber auch Unterschiede in der Form. Im Film hatte Nitro einen deutlich ähnlicheren Shockwave-Kopf.

An Nitros rechtem Arm sitzt ähnlich, wie beim Leader Megatron, das Cockpit, an dem man zwei kleine Streben aus- und einfahren kann. Ausgefahren erinnert das an einen Bogen. An seinem linken Arm kann man eine fest angebrachte Kanone ein- und wieder ausfahren. Das Accessoire (die Raketenwerfer) steckt man Nitro auf den Rücken.

Wie oben angedeutet hat Nitro als eine von bisher zwei bekannten Movie-Figuren ein Titanmaster-Sockel, denn Nitros Kopf ist abnehmbar, transformiert sich allerdings nicht. Der hoffentlich bald erscheinende Deluxe Cogman besitzt einen transformierbaren Titan-Master-Kopf, den man hier auf Nitro später anbringen könnte.
Spoiler: Im Film sieht man, wie Bee im finalen Kampf Nitros Kopf weg schießt, daher könnten wir Nitro wiedersehen, als Cogman neuen Körper…

Die Körperartikulationen sind gut. Die Standfestigkeit ist okay, das Backpack zieht die Figur etwas nach hinten.

Fazit: Für mich sticht bei Nitro vor allem der schöne Roboter-Modus heraus, sowie natürlich die Möglichkeit, ein Titan-Master-Kopf anbringen zu können. Etwas mehr Farbe hätte der Figur gut getan, der Jet gefällt trotzdem. Der Voyager Nitro vervollständigt schön die bisherigen TLK Decepticons. Insgesamt 4,5 von 5 Sternen.

P.S. Leider kommt Nitro ohne Goldkette ;-)

Transformers Merchandising

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Ähnliche Artikel